Klein Zukunftsenergie

Wer sein Duschwasser vom Heizkessel erwärmen lässt, verbraucht im Sommer
übermäßig Energie. Schließlich muss der Kessel nur für ein paar Duschgänge
durchgehend heizen. Solarkollektoren erwärmen im Sommer das Duschwasser
ganz allein, der Heizkessel bleibt aus. Im Winter unterstützt die Solaranlage auch
noch die Heizung. Der Kessel heizt nur um die paar Grad nach, die die Sonne nicht schafft!

Die Kollektoren der Solarthermie absorbieren die Sonnenstrahlung.
Ein Wasser-Frostschutz-Gemisch leitet die Wärme über einen Wärmetauscher zum Solarspeicher. Das abgekühlte Gemisch wird zurück zum Kollektor gepumpt.
Die Wassermasse des Speichers gleicht das schwankende Energieangebot der Sonne aus. Hier bildet sich eine natürliche Temperaturschichtung:
Das "leichtere", warme Wasser steigt auf und wird aus dem oberen Teil entnommen.