Klein Zukunftsenergie

Pelletsheizung

Die Pelletsheizung gilt als sehr umweltfreundlich, da die Pellets zylindrisch geformte Röllchen sind, die aus bis zu 100 % naturbelassenen Holzresten (Hobel-, Sägespäne) verpresst sind. Sie enthalten keine Binde- oder Zusatzstoffe. Ca. 2 kg Pellets entsprechen ca. 1 l Heizöl. Ein Wirkungsgrad von bis zu 95 % ist möglich und das bei geringen Emissionswerten. Bei der Verbrennung wird genauso viel CO² freigesetzt, wie ein Baum während des Wachstums umwandelt!

Eine Pelletsheizung eignet sich für den Neubau ebenso wie für die Sanierung. Lediglich das Gesamtsystem, vom Lager bis zum Schornstein, muss auf die Anlage abgestimmt werden. Sie haben die Wahl zwischen Einzelöfen oder einer Pelletszentralheizung. Bei beiden Alternativen besteht die Möglichkeit halb- oder vollautomatisch zu beschicken. Beide können selbstverständlich mit einer thermischen Solaranlage kombiniert werden. Die Anschaffung der Anlage amortisiert sich sehr schnell, sie wird staatlich gefördert und zusätzlich sind zinsgünstige Kredite von staatlicher Seite möglich.